Konstanz Pirates at Leonberg Alligators

Endergebnis: 00:34
(00:14 / 00:14 / 00:00 / 00:06)

 

Am Samstag, den 3. Juni trafen die Konstanz Pirates zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte auf die Alligators aus Leonberg. Die Hausherren hatten in der laufenden Saison zwei Spiele gewonnen und zwei Spiele verloren. Die Pirates kämpfen derweil mit einer sehr angespannten Kadersituation da viele Leistungsträger verletzt ausfallen. Mit geringer Mannstärke aber voller Motivation traten die Konstanzer den Leonberg Alligators bei bestem Football Wetter entgegen.

 

 

Um 15 Uhr starteten die Konstanz Pirates mit dem Kickoff in Richtung Heimmannschaft. Diese wussten von Beginn an die Schwachstellen in der dezimierten Defensive der Konstanzer zu nutzen. Nach zwei tiefen Pässen standen die Alligators bereits nahe der Endzone der Pirates und vollendeten wenig später zur frühen Führung. Nach erfolgreichem PAT lautete der Zwischenstand nach dem ersten Drive bereits 0:7 für die Gastgeber. Offensiv kamen die Konstanz Pirates leider gar nicht ins Spiel. Zwei Mal mussten die Männer vom Bodensee direkt nach drei Versuchen punten, bevor die Alligators erneut punkten konnten. Der sehr mobile Quarterback der Leonberger wich dem Passrush aus und fand seinen Receiver in der Endzone der Piraten. Der PAT war gut und somit erhöhten die Alligators auf 0:14.

 

 

Auch im zweiten Viertel zeichnete sich kein anderes Bild ab. Offensiv kam wenig bis gar nichts von den Pirates und Defensiv waren die Konstanzer mit der Durchschlagskraft der Leonberg Alligators überfordert. War es bis jetzt der Pass, der für Leonberg funktionierte, so zeigten sie in der nächsten Angriffsserie ihre Stärke im Laufspiel. Nach nur wenigen Versuchen fand sich der Runningback der Alligators in der Endzone der Konstanzer. Die Defensive der Pirates konnte immer wieder gute Akzente setzen, doch war sie, wie das gesamte Team, leider auf Dauer chancenlos. Selbst wenn einmal nicht alles bei den Alligators klappte wurde es trotzdem gefährlich. Nach einem Snap, der eigentlich viel zu hoch war, schnappte sich der Quarterback der Hausherren den Ball. Er rollte nach außen und fand seinen Receiver in der Endzone. Noch vor der Halbzeit konnten die Alligators damit auf 0:28 erhöhen, da sie auch alle ihre Points after Touchdown erfolgreich durch die Stangen beförderten. Offensiv war es für die Pirates ein Tag zum Vergessen. Die erste Halbzeit endete mit einer Interception von #9 Lennard Last nach einem Missverständnis mit einem seiner Receiver.

 

 

In der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter. Die Defensive der Pirates wurde ein wenig stabiler und in der Offensive gelang es immerhin ein wenig Raumgewinn zu erzielen. Doch außer zwei schönen Passfängen von #47 Paul Brix konnte nichts Zählbares auf das Board gepackt werden. Im Gegenteil, das gewohnte Bild setzte sich fort. Konstanz tat sich schwer, der mobile Quarterback der Alligators wich dem Passrush aus und warf einen tiefen Ball auf einen seiner Receiver. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhten die Hausherren auf diese Weise auf 0:34. Der Anschließende Extrapunkt wurde verfehlt.

 

 

Doch damit sollte es noch nicht genug sein. Im nächsten Drive verletzte sich #14 Kilian Röhmann schwer am Bein. Nach langer Verletzungsunterbrechung entschieden sich die Konstanz Pirates, dass Spiel nicht weiter fortzusetzen. Die Gefahr den ohnehin geschwächten Kader noch weiter zu dezimieren war Headcoach Zeki Öztürk zu hoch. Da das Spiel bereits deutlich entschieden war, einigten sich die beiden Teams auf einen Spielabbruch. Dies ist das erste Mal in der Geschichte der Konstanz Pirates, dass solch eine Maßnahme von Nöten war. Es schmerzt nicht nur die Niederlage, sondern auch sich die Chancenlosigkeit in dieser Situation eingestehen zu müssen. Jetzt gilt es die Köpfe nicht hängen zu lassen und weiterzukämpfen. Endstand Pirates vs. Alligators: 0:34.

 

 

Die Konstanz Pirates haben nun erst einmal drei Wochen spielfrei. Diese Zeit muss genutzt werden, um sich neu zu formieren und die kleineren Verletzungen auszukurieren. #14 Kilian Röhmann wünschen wir derweil eine schnelle Genesung. Das nächste Heimspiel der Pirates wird am 24.06.2023 ebenfalls gegen die Leonberg Alligators stattfinden. Wir hoffen auf euer Kommen und eure Unterstützung besonders nach einem solchen Tiefschlag. Voraussichtlicher Kickoff ist um 15 Uhr im Bodenseestadion.

 

Go Pirates!!

 

Text: Moritz Katzer